Rigoletto

Opernschauspiel mit Musik von Giuseppe Verdi

Mit Anja Stader (Sopran), Katja Löffler (Mezzosopran), Tenor (N.N.), Andreas Kaun (Bariton) und dem Schauspiel-Ensemble des Papageno Musiktheaters. 

Die Arien und Duette werden in deutscher Sprache gesungen!

Dauer ca. 120 Minuten inkl. Pause

Februar bis März 2019

Termine und Tickets

Über diesen Abend:

Rigoletto ist der bucklige Hofnarr des Herzogs von Mantua, eines rücksichtslosen Frauenhelden. Gedemütigte Liebchen, gehörnte Ehemänner, leidende Väter – der Spott des Hofnarren macht vor nichts und niemandem Halt. Er ist daher nicht besonders beliebt bei den Höflingen. Als Rigoletto in seiner Bosheit einmal wieder zu weit geht, beschließen sie, ihm eine Lektion zu erteilen. Sie machen sich einen Spaß daraus, seine vermeintliche Geliebte zu entführen und ihn dabei auch noch ungewollt zum Mittäter zu machen.

Keiner weiß, dass die Schöne die Tochter Rigolettos ist, die er vor dem Herzog und der verdorbenen Hofgesellschaft verborgen hält. Das Versteckspiel war allerdings vergebens: Längst ist die unschuldige Gilda den Liebesschwüren des "armen Studenten" erlegen. Rigoletto schmiedet einen blutigen Racheplan...

Das schreibt die Presse:

"Auch wenn der Titelheld gar nicht singt, sondern nur im Wortlaut des Librettos ächzt und weint, seufzt und höhnt, droht und verzweifelt, ist die Faszination perfekt." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

"Mehr als zehn Jahre ist es her, dass Hans-Dieter Maienschein in seinem Papageno-Musiktheater im Palmengarten als Verdis Rigoletto in eigener Regie auftrat. Zum Saison-Auftakt 2013/14 kehrt er nun in dieser Rolle zurück, und man glaubt es kaum: Dieser "Rigoletto" hat sich nicht abgenutzt, er ist taufrisch und geht noch immer unter die Haut wie eh und je." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)