La Bohème (Nach Art des Hauses)

Kammeropernfassung in deutscher Sprache mit Musik von Giacomo Puccini

Dauer ca. 135 Minuten inkl. Pause

In früheren Jahren war es in Opernhäusern üblich, fremdsprachige Opern in deutscher Sprache aufzuführen. Das Papageno Musiktheater greift diese Tradition wieder auf und zeigt eines der schönsten Werke der Opernliteratur "nach Art des Hauses" in einer deutschen Kammeropernfassung.

Das Libretto wurde von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa nach dem Roman "Les scènes de la vie de bohème" von Henri Murger verfasst. Die Uraufführung fand 1896 im Teatro Regio in Turin unter Arturo Toscanini statt. Trotz schlechter Kritiken nach der Uraufführung wurde "La Bohème" ein Welterfolg. Sie gehört zum Standard-Repertoire vieler Häuser und ist eine der weltweit am häufigsten aufgeführten Opern. "La Bohème" steht dem Verismo nahe, es geht um Leben, Lieben und Leiden von gewöhnlichen Menschen. Sie ist die vierte der zwölf Opern Giacomo Puccinis und gilt als sein Meisterwerk.

Das schreibt die Presse:

"Die bearbeitete Fassung nimmt der Oper ihre Schwere. Sie ist leichter zugänglich, kurzweilig und amüsant. [...] Das Premierenpublikum war sehr angetan." (FAZ - Kultur)

"Das Versöhnungsduett des zwischenzeitlich getrennten Paares berührt das Herz ebenso wie die dramtische Schlussszene an Mimis Sterbebett. [...] Schön anzusehen und zu hören..." (Offenbach Post - Kultur)

Diese Produktion wird durch die Dr. Marschner Stiftung und die Paula Müller Stiftung unterstützt.