Charleys Tante

Musikalische Komödie frei nach Brandon Thomas mit Musik von Lotar Olias

Dauer: ca. 110 Minuten inkl. Pause

ab Februar 2018

Termine und Tickets

Über dieses Stück:

Charley und sein Freund Ralf haben die Bekanntschaft von zwei jungen Schwedinnen gemacht. Nichts wäre den verliebten jungen Männern lieber, als die Mädchen zu sich in die gemeinsame Wohnung einzuladen. Listig behauptet Charley, es fände eine große Abendgesellschaft zu Ehren seiner alten Tante statt, die nach vielen Jahren zu Besuch aus Brasilien angereist sei. Abends finden sich die schwedischen Mädchen in der Wohnung von Ralf und Charley ein. Merkwürdigerweise haben leider alle Gäste und selbst Charleys Tante, der Ehrengast, in letzter Minute absagen müssen. Die Mädchen durchschauen den Trick und möchten die Party schleunigst verlassen. Otto Dernburg, der seinem kleinen Bruder einen Überraschungsbesuch abstatten wollte, wird ungesehen Zeuge des Gesprächs. Er erfasst blitzschnell die Lage und entschließt sich einzugreifen: Als liebenswürdige Tante verkleidet erscheint er und rettet die Situation. Alles scheint bestens zu laufen bis Carlotta Ramirez, die echte Tante aus Brasilien vor der Tür steht...

Charleys Tante ist eine Farce in drei Akten von Brandon Thomas und eine der bekanntesten Komödien der Welt, die in über hundert Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt wurde. Viele berühmte Schauspieler haben die Rolle der Tante auf der Bühne und im Film verkörpert.

Das Papageno Musiktheater hat nun eine musikalische Fassung des Werkes aus den 60er Jahren entdeckt.

In der Produktion des Papageno Musiktheaters übernimmt der Theaterleiter und Schauspieler Hans-Dieter Maienschein die Rolle des Otto Dernburg bzw. der Tante Carlotta Ramirez.

Das schreibt die Presse:

"(...) in der Inszenierung des Papageno Musiktheaters sind mit der leichtfüßigen Travestie-Komödie "Charleys Tante" noch mühelos Lachstürme zu entfesseln. In Frankfurt ist das vor allem Hans-Dieter Maienschein zu verdanken, der - wie dereinst Heinz Rühmann oder Peter Alexander - die frivole Tante aus Brasilien mit viel Witz und Spaß an der Zweideutigkeit gibt." (Offenbach Post)

"Die Aufführung war amüsant und äußerst gelungen, das Publikum applaudierte und trampelte begeistert minutenlang. Wer sich ein paar schöne Stunden machen will, dem sei das Papageno Musiktheater mit "Charleys Tante" anempfohlen." (Frankfurt-Live.com)

"Berühmte "Tanten" waren unter anderem Heinz Rühmann und Peter Alexander. Jetzt wirft sich Maienschein höchstselbst in den Fummel – und brilliert. (...) Der optische Aufwand ist nicht groß, der Erfolg der gewitzten Geschichte gewiss und das Publikum begeistert." (Frankfurter Rundschau)

Diese Produktion wird durch unseren Partner, die Dr. Marschner Stiftung, ermöglicht.

Wir danken zudem dem Grandhotel Hessischer Hof für die freundliche Unterstützung im Bereich der Ausstattung.