Anna Maria Kaufman: Winterwunderland

Besinnliches Vorweihnachtskonzert

30. November und 1. Dezember 2018

Anna Maria Kaufmann

Inzwischen ist es eine Tradition geworden...

Nach den erfolgreichen Weihnachtskonzerten der vergangenen Jahre präsentiert die Starsopranistin und Botschafterin des Papageno Musiktheaters erneut ein festliches, stimmungsvolles und besinnliches Weihnachtskonzert exklusiv für unser Haus.

Die kanadische Musicalsängerin Anna Maria Kaufmann ("Phantom der Oper") singt am 30. November und 1. Dezember deutsche und internationale Weihnachtslieder.

Musikalisch begleitet wird die Sopranistin vom renommierten Kammermusikorchester des Papageno Musiktheaters unter der Leitung von Seung-Jo Cha. Die Produktionsleitung übernimmt Theaterleiter Hans-Dieter Maienschein.

Über diesen Abend:

"Nur ein Sternenhimmel am Bühnenhintergrund, zwei Leuchter an den beiden Seiten und die Künstlerin Anna Maria Kaufmann mit einem kleinen Chor [...] zauberten die Vorweihnachtszeit in den Pavillon des Frankfurter Papageno Theaters. Man kam ohne Tannenzweige, Engelchen, Budenzauber-Kitsch aus. Allein die wundervolle Stimme der Star-Sopranistin, einfühlsam begleitet vom Haus-Musik-Ensemble unter der Leitung von Seung-Jo Cha, brachte das Publikum in eine stimmungsvolle Erwartung auf das bevorstehende Fest. Augenfällig hatte sie die Bühne betreten, in der Robe ihrer ehemaligen Gesangslehrerin - soviel hatte sie verraten - gekleidet: ein sanfter Traum in Altrosa und Creme. Nach der Pause glitzerte es mehr. Mit Hochsteckfrisur erschien die Sängerin in einem Goldkleid mit langer Schleppe. Die vier jungen Damen, die sie als Chor begleiteten, waren jeweils ins "kleine Schwarze" gewandet. Sie gehören allesamt dem Papageno Musiktheater-Team an und trugen mit ihren jungen Stimmen zum gelungenen Auftritt wesentlich bei.

Mit ihrer warmen Sopranstimme, dem Timbre ohne Spitzen, aber absolut sicher und einfühlsam zog Anna Maria Kaufmann einen Liederbogen vom "Ave Maria" bis zu "Don´t cry for me Argentina", vom kleinen Trommler bis zu einem Lied der Huronen-Indianer, von "Jingle Bells" und "I´m dreaming of a White Christmas" bis zu dem "Halleluja". Anna Maria Kaufmann sang fernab vom nerventötenden Weihnachtslieder-Geträller mit dem falschen Pathos vieler Schlagerstars und erntete zum Schluss begeisterten, tosenden Beifall." (Frankfurt-Live.com)